Aktuell
Aktuelle Ausstellung vom 27. April bis 11. Juni 2016

tl_files/galerie_ei/photos/Ausstellung/30_Ausstellung/30.jpgSehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie Ei,

Ruthenberg und Scheib. Die zwei Künstler, von denen ich Ihnen in der neuen Ausstellung Arbeiten zeigen möchte, arbeiteten in den 80er Jahren zwar hier im Kiez, sind sich dennoch nie begegnet. Zwei Außenseiter, zwei die in der DDR aneckten, zwei, denen die Luft zum Atmen fehlte, die raus wollten und rauszogen.

Hans Scheib, der sich bereits jetzt mit seinen farbigen Holzskulpturen einen Sonderplatz in der Ruhmeshalle deutscher Bildhauerkunst gesichert hat. Und der vor fünf Jahren verstorbene Eckehart Ruthenberg, dessen schlichte Holzschnitte abseits von visueller Sensation die verborgene Ordnung und Schönheit zwischen Hektik und Chaos im Alltag bewahren.

Ich wünsche uns allen mit dieser Ausstellung Erlebnisse und Entdeckungen und Teilhabe an einem ungewöhnlichen Dialog.


Ihre Ulrike Lüdicke

P.S. Parken in der Senefelderstraße ist schwierig. Gute Parkplatzmöglichkeiten finden Sie in der Fröbelstraße, 5 Gehminuten von der Galerie Ei entfernt.