Aktuell
27. Februar, ab 19 Uhr Ausstellungseröffnung
Sabine Peuckert

Liebe Freunde der Galerie Ei, liebe Künstler und verehrte Gäste,

dies ist die dritte Ausstellung von Sabine Peuckert innerhalb von sieben Jahren in der Galerie Ei.
Schönes Kompliment für beide. Sie bleibt sich treu, ebenso wie sie sich jedesmal neu erfindet. Die Thüringerin, die in den 70er Jahren zum Studium nach Berlin kam, fasziniert mit schier unerschöpflicher künstlerischer Frische. Unter den sperrigen Spuren von Stift, Kohle, Tusche werden die gesehenen Dinge ästhetisch überhöht, um dann wieder das Zeichen, das Gleichnis, für "fremd vertraute Landschaft" zu sein, wie Sabine Peuckert es selbst formuliert.

Die diesmal ausgestellten Werke entstanden als Folge eines Studienaufenthaltes in Georgien. Gesehenes, das nachklingt.

Ich freue mich, dieses Erlebnis mit Ihnen zu teilen und lade Sie herzlich ein mit Sabine Peuckert am 27. Februar, ab 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung zu feiern.

Herzlichst, Ihre Ulrike Lüdicke

P.S. Parken in der Göhrener Straße ist schwierig.
Gute Parkplatzmöglichkeiten finden Sie vor dem Bürgeramt
in der Fröbelstraße, 5 Gehminuten von der Galerie Ei entfernt.